Auszeichnungen (AL)

Die Geschwister-Scholl-Werkrealschule erhielt bereits mehrere Auszeichnungen, auf die die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerinnen und Lehrer besonders stolz sind.

Unsere Schule ist mit der Plakette „Kulturagenten für kreative Schulen Baden-Württemberg“ ausgezeichnet worden:

 

Erziehung zu eigenverantwortlichem Denken und Handeln

Schule soll ein Ort des Lernens sein. Deshalb steht das ungestörte Lernen und Lehren im Mittelpunkt. Schüler, die den Unterricht stören, haben in einem Trainingsraum die Möglichkeit mit einem Lehrer über ihr Fehlverhalten zu reflektieren und Lösungswege zu finden. Bei der Ausschreibung des Hauptschulpreises im Jahre 2001 wurde dieses EV-Projekt im Namen der HERTIE-Stiftung vom Bundespräsidenten Rau ausgezeichnet.

Am Sonntag, den 8. März 2009, überreichte die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Rhein-Neckar e.V. unserer Schule den „Abraham-Pokal". Es war eine Feierstunde, die von den beteiligten Schulen mit gestaltet wurde. So trug die Klasse 7a unter der Leitung von Frau Roßnagel und Herrn Diehl mit einem szenischen Spiel die Schreibstunde I und II von Rudolf Otto Wiemer vor, in der es um Toleranz und der Verständigung miteinander geht.

Im Juli wurde die GSW im Rahmen des Rezertifizierungsverfahrens erneut mit dem Berufswahlsiegel BoriS ausgezeichnet. Nachdem unsere Schule bereits vor 3 Jahren das Siegel verliehen bekam, stand im Schuljahr 2012/13 die Rezertifizierung für die nächsten 5 Jahre an.